skip to content



Freiherr-vom-Stein-Str. 206e
45133 Essen

Tel.: + 49 (0) 201 470134
E-Mail: info@rab-essen.de


Bankverbindung

IBAN: DE31360200300000193968
BIC: NBAGDE3EXXX


Webcam

Klubgastronomie im
Ruderklub am Baldeneysee

Unsere Klubgastronomie ist der Treffpunkt für alle Klubmitglieder nach dem Sport, aber auch eine einzigartige Event-Location direkt am Baldeneysee.
weitere Infos



Nachrichtenarchiv Kinderrudern

 

Saisonhöhepunkt der Kinder in Witten

Veröffentlicht von Leon Siegel (lsi) am 17.06.2017
Nachrichtenarchiv Kinderrudern >> 2017

Gleich einen Tag nach seiner Taufe ging es für den neuen Kindervierer "Jangtse" auf die erste Regatta: Beim Landesentscheid in Witten vertrat unsere Kinderabteilung mit vier Booten und acht Sportlern den RaB.

Die Vierer-Crew mit Juri Schimmele, Sascha Schulze, Jan-Sebastian Janke, Philipp Galland und Steuermann Ruben Schmidt-Troschke war fest entschlossen dem neuen Boot einen würdigen Einstieg ins Rennrudern zu verschaffen. Das sehr junge Team war in der Saison bisher nur in der zweiten Wettkampfklasse unterwegs gewesen, musste sich nun aber der besten Konkurrenz aus NRW stellen. Und das gelang überzeugend gut: Auf der Langstrecke über 3000 m holten sie den vierten Platz, wobei ihnen lediglich zehn Sekunden zu den beiden davor platzierten Booten fehlten. Leider konnten sie sich in der Gesamtwertung über die Zusatzwettbewerbe nicht nach vorne schieben, weil von der Konkurrenz lediglich die Langstreckensieger patzten. Das machte das Finale um die ersten beiden Plätze zwar spannend, aber unsere Mannschaft konnte die Bronze-Medaille kaum noch erreichen. In einem engagierten Rennen wurde der vierte Platz bestätigt. Über die Saison ist die Mannschaft merklich zusammengewachsen und machte dem neuen Boot hier alle Ehre.

 

 



Über die Zusatzwettbewerbe gelang es Paul Gutberlet richtig Druck auf den einzigen vor ihm in der Langstrecke positionierten Ruderer der leichten Einer der 13-Jährigen aufzubauen, indem er beide allgemeinsportlichen Wettkämpfe gewann. Dem ging allerdings ein Auf und Ab bei der Langstreckenwertung voraus: Der Schiedsrichter hatte Paul als Sieger gestoppt, was das Zielgericht leider nicht bestätigen konnte. Der Aushang, welcher Paul als Sieger verkündete, wurde nach kurzer Zeit und nach Abstimmung der Wettkampfleitung korrigiert. Damit hatte Paul nichtsdestotrotz den zweiten Platz und die Qualifikation zum Bundesentscheid in Brandenburg schon vor der Kurzstrecke klar gemacht, eine starke Leistung! Leider kam Paul nicht gewohnt schnell aus den Startlöchern der Kurzstrecke, sodass es auch bei dem hervorragenden zweiten Platz blieb.

 



Gleich mit elf anderen Boote nahmen es unsere 14-jährigen Einerfahrer Jan Schlemmer (Bild links) und Matthias Wenzel auf. Jan konnte in seiner ersten Regattasaison immerhin zwei Gegner hinter sich lassen und holte beim Hockeyslalom nochmal seine Qualitäten als ehemaliger Hockeyspieler hervor, die ihm ein solides Ergebnis im allgemeinsportlichen Teil ermöglichten. Im Vergleich zum letzten Jahr hatte Matthias nun mit mehr und auch besseren Gegnern zu tun. So musste er alles aus sich rausholen um zumindest die Chance auf das Finale der besten Vier haben zu können. Mit dem vierten Platz auf der Langstrecke hielt er sich diese Tür zu den Medaillen offen, doch die Zusatzwettbewerbe wurden zur Zitterpartie. Und so trat das Befürchtete tatsächlich ein: Zwischen dem zweiten und dem fünften Platz lag in der Zwischenwertung ein mickriger Punkt. Und Matthias stand auf dem ungnädigen fünften Rang. Dass er diesen mit Längen im B-Finale absicherte, war allenfalls ein kleiner Trost: Mit einem weiterem Punkt hätte er sogar den direkten Kokurrenten um Platz drei verdrängt, aber das bleibt Spekulation. Schließlich gab es eine hoch verdiente Medaille für den Sieg im B-Finale.

 

 



Betreut wurden die Jungs von Markus Geller und mir. Diese Saison lässt uns optimistisch auf das kommende Jahr blicken: Die Älteren um Jan und Matthias sind bereit im Herbst als gut eingespielte Gruppe zu den Junioren zu wechseln. Auch die anderen konnten sich insbesondere über die letzten Wochen bemerkenswert ruderisch entwickeln, so darf es gerne weiter gehen!  Für Paul steht vom 29.06. bis zum 02.07. der Bundesentscheid in Brandenburg an der Havel im Kalender, wo er seine schon sehr erfolgreiche Saison gebührend abschließen möchte.

Leon Siegel

v.l.n.r. Juri, Jan-Sebastian, Ruben, Jan, Leon, Paul, Markus, Sascha, Matthias:

Zuletzt geändert am: 17.06.2017 um 22:21

Zurück

 

 

Nachrichtenarchive Kinderrudern

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

 

 

up