skip to content



Freiherr-vom-Stein-Str. 206e
45133 Essen

E-Mail: info@rab-essen.de


Bankverbindung

IBAN: DE31360200300000193968
BIC: NBAGDE3EXXX


Webcam

Klubgastronomie im
Ruderklub am Baldeneysee

Unsere Klubgastronomie ist der Treffpunkt für alle Klubmitglieder nach dem Sport, aber auch eine einzigartige Event-Location direkt am Baldeneysee.
weitere Infos



Nachrichtenarchiv Rennrudern

 

Jakob Schneider will mit Deutschland-Achter in Glasgow EM-Titel aus dem Vorjahr verteidigen!

Veröffentlicht von Helmut Janus (hja) am 01.08.2018
Nachrichtenarchiv Rennrudern >> 2018

Bericht von Boris Orlowski

Der Deutschland-Achter mit Jakob Schneider vom Ruderklub am Baldeneysee an Bord hastet auch in dieser Saison von Sieg zu Sieg. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes stellt sich ab dem 2. August der kontinentalen Konkurrenz bei den „European Championships“ im schottischen Glasgow. Insgesamt haben 7 Boote gemeldet, sodass der Weg für den amtierenden Europameister über den Vorlauf am 02.08. um 13:08 Uhr ins Finale am Sonntag um 12:45 Uhr führt.

Im letzten Jahr im tschechischen Racice durfte Jakob Schneider bei der EM seinen ersten großen Titel im Deutschland-Achter feiern. Damals gewann das deutsche Boot mit einer Bootslänge Vorsprung vor Polen relativ locker. Diese Zeiten sind mittlerweile vorbei. Der Achter von Bundestrainer Uwe Bender ist zwar weiterhin ungeschlagen und hat mit den drei World-Cup Siegen in Folge eine Menge Selbstvertrauen getankt aber die Konkurrenz rückt näher und näher. Beim World-Cup Finale im schweizerischen Luzern vor knapp zwei Wochen betrug der Vorsprung gegenüber dem Boot aus Australien gerade noch 14 Hundertstel aber die sind bei der EM ja nicht dabei. Für den 24 Jährigen Essener Student der Biologie und Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften eine ganz neue Erfahrung, welche er in dieser Saison immer wieder macht. Im letzten Jahr, wo der RaB –Ruderer sein Debüt im Deutschland-Achter gab war alles neu, nun gilt es das erkämpfte zu verteidigen.

Bei der EM wird es zum Duell mit dem Dauerrivalen Großbritannien kommen, das den dritten World-Cup ausgelassen hatte, davor aber zweimal knapp hinter dem deutschen Flaggschiff landete. Holland und Rumänien haben ebenfalls Ambitionen angemeldet. Und Italien hat seinen Achter kurzfristig umbesetzt. Dies ist die letzte Bewährungsprobe vor den Weltmeisterschaften, welche vom 9.-16. September im bulgarischen Plovdiv ausgetragen werden. Für das Flaggschiff des DRV geht es daher direkt im Anschluss dieser Titelkämpfe ins Trainingslager nach Völkermarkt in Österreich, wo die Mannschaft bis zum 24. August trainiert.

Die EM bekommt diesmal eine besondere mediale Aufmerksamkeit. Die Ruder-Europameisterschaft ist in diesem Jahr in die neu ins Leben gerufenen European Championships eingebunden. Vom 2. bis 12. August finden in Glasgow und Berlin parallel in sieben Sportarten – Rudern, Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren, Triathlon, Turnen und Golf – die Titelkämpfe um die EM-Medaillen statt. Die ARD und das ZDF zeigen insgesamt rund 100 Stunden Spitzensport in zehn Tagen, auch Eurosport überträgt live aus Glasgow und Berlin. In Zukunft sollen die Europameisterschaften alle vier Jahre in diesem Format ausgetragen werden.

 

Zuletzt geändert am: 01.08.2018 um 15:13

Zurück

 

 

Nachrichtenarchive Rennrudern

2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

 

 

up